Geschichte: Faden-Lauflängen- und Geschwindigkeitssensor

1963

USA. Endeckung des Messeffekts (opt. Geräte heute zu ca. 5 – 10 T € am Markt)

1994

Chemnitz: Textilspezifische Umsetzung (Ladungssignal vom Faden) versprach extreme

Kostensenkung.

1998 ff

TU Dresden:Grundlagenforschung zur Funktionsstabilisierung

(bis Genauigkeit 1 %; für aufgespulte Fadenlängen oder als Geschwindigkeitssensor und

-wächter).

Kooperationsobjekt mit der Fa. Neumann Elektrotechnik GmbH Chemnitz-

Umsetzung der Grundlagen in ein techn. Produkt—Weiterentwicklung des Sensors

unter Labor- und Praxisbedingungen

2007

Neumann Elektrotechnik GmbH Chemnitz: Produktionsreife des Sensors

Beginn der Serienfertigung

2010

Übernahme der Produktion und Weiterentwicklung durch Sentex Chemnitz GmbH