Hard Facts

Für eine Abschätzung der Rentabilität anhand Ihrer firmenspezifischen Besonderheiten bietet Ihnen nachfolgendes Berechnungsschema einen ersten Überblick.

Dass sich ein positiver Effekt nur ergibt, wenn Ihre bisherigen Messabweichungen mehr als 1 % betragen, versteht sich von selbst. Also seien Sie realistisch bei der Eingabe Ihrer Ausgangspositionen!

Bitte füllen sie die mit * gekennzeichneten Felder aus. Hinweis: geben sie Kommastellen mit Punkt an z.B. 3.5 und drücken anschliessend auf "Calculate".

 

Arbeitstage pro Woche* Spulgeschwindigkeit in m/min* Feinheit (dtex)* Spulstunden pro Tag* Materialkosten in €/kg* Messabweichung, alt (+/- %)*
Working days per week* Spinning velocity in m/min* Yarn count (dtex)* Spinning hours per day* Material costs in €/kg* Old error of measurement (+/- %)*



Einsparung pro Spulstelle und Jahr¹ ROI² erreicht nach Rentabilität (ohne Nebeneffekte)
Savings per place and year¹ ROI² reached after Rentability (without side effects)

 

¹Rentabilitätsberechnung unter Annahme eines Preises pro Fadensensor von 320 €. Zusätzliche Rentabilitätseffekte können sich ergeben aus dem Wegfall der Kosten für Messrad und/oder Fadenwächter.

²Return On Investment

Soft Facts

Neben den nachrechenbaren Effekten aus der genaueren Messung bietet Ihnen der Einsatz eines Fadensensors weitere wesentliche Vorteile Diese sollen hier nur stichpunktartig genannt werden:

  • Integrierte Fadenwächterfunktion
  • Verschleißfreiheit des Messsystems
  • Keine Materialbeeinträchtigung aufgrund berührungsloser Arbeitsweise
  • Schnelles und unkompliziertes Fadeneinlegen (kein Umschlingen erforderlich)
  • Geringere Abweichungen im Spulprozess reduzieren den Aufwand
    (z.B. Abschneiden durch Cuttern, Abspulen o.ä.) zur Beseitigung der Restmengen